Corona - Stand der Dinge bei versteigerungspool.de sowie den Amtsgerichten in Deutschland

Liebe Besucher und Bieter-Interessenten von versteigerungspool.de.

Die Amtsgerichte sind laufend dabei, Zwangsversteigerungs-Termine neu zu terminieren, durchzuführen, sowie die für solche Termine erforderlichen CORONA-Schutzmaßnahmen festzulegen. Selbstverständlich werden diese immer wieder an die aktuelle Lage angepasst. Amtsgerichte, die bei uns veröffentlichen, unterstützen wir dabei tatkräftig. Sobald Amtsgerichte uns über Schutzmaßnahmen informieren, veröffentlichen wir diese auf der Stammseite des jeweiligen Amtsgerichtes SOWIE auch auf der jeweiligen Objekt-Exposé-Seite.

Wir bitten Sie, vor der Wahrnehmung eines Versteigerungs-Termins im Amtsgericht, die aktuellen Informationen zu den CORONA-Schutzmaßnahmen auf versteigerungspool.de einzusehen. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gewährleistet den Schutz vor Covid-19 für Sie als Bietinteressent und alle anderen Teilnehmer der Versteigerung, sowie eine Entlastung der Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger.

Wenn Sie weitergehende fachliche Fragen zu Zwangsversteigerungen haben, finden Sie in unserem Fachforum "zv-forum.de" wertvolle Antworten. Wir bitten sie dabei um Verständnis, dass wir für diese Informationen keine Gewähr bzgl. Vollständigkeit oder inhaltliche Fehler geben können.

Wir halten Sie auf diesem Weg weiterhin auf dem Laufenden. 

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team von versteigerungspool.de

Zwangsversteigerung ehemaliges Hotel und Rohbauland

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Titelbild Zwangsversteigerung ehemaliges Hotel und Rohbauland

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 10.03.2022 um 09:00 Uhr folgender Grundbesitz im Kassiansaal, Gästehaus Abtei Lichtenthal, Kloster Lichtenthal, Hauptstraße 40, 76534 Baden-Baden (Hinweis: Parkmöglichkeiten an der Lutherkirche), öffentlich versteigert werden:

Lfd. Nr. 1:
früheres Hotel/Gaststätte - Verkehrswert: 279.000,00 €

Lfd. N. 2:
Rohbauland - Verkehrswert: 6.500,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung unter folgendem Link:

» Amtliche Bekanntmachung
» Objektbilder (3) » Dokumente als PDF
Aktenzeichen:
12 K 29/17
Termin:
10.03.2022 um 09:00 Uhr
Objekttyp:
Wohn- und Geschäftshaus
Verkehrswert:
siehe Gutachten
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
10.12.2020
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.

Objektbilder

Objektdaten

Aktenzeichen:
12 K 29/17
Termin:
10.03.2022 um 09:00 Uhr
Objekttyp:
Wohn- und Geschäftshaus
Nutzfläche ca.:
490 m²
Objekt Zustand:
abbruchreif
Baujahr ca.:
spätes 18. Jh.
verfügbar:
leer stehend
denkmalgeschützt:
denkmalgeschützt

Objektbeschreibung:

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus (ehemaliges Hotel) auf Flurstück 804 sowie ein unbebautes Grundstück (Rohbauland).

Das Gebäude wurde im späten 18. Jahrhundert, ca. 1789, errichtet. Die Grundfläche beträgt ca. 300 m², es sind drei Geschosse (EG, OG und DG) vorhanden. Im Gebäude wurde mit der Entkernung bereits begonnen. Im Dachgeschoss sind eine Pfette, eine Stütze, 1 Sparren auszutauschen - Holzwurmbefall. In allen Geschossen ist eine umfassende Renovierung und eine Umgestaltung erforderlich. Mieteinnahmen sind im jetzigen Zustand nicht zu erzielen. Es besteht Bestands- und Denkmalschutz. Das Gebäude muss größtenteils entkernt und neu ausgebaut werden. Wegen dem Denkmalschutz ist ein erhöhter Planungsaufwand erforderlich.

Das Flurstück 1677/1 liegt gefangen zwischen umliegenden Nachbargrundstücken, eine bauliche Nutzung ist trotzdem gegeben, kein Bebauungsplan aufgestellt. Auf dem Flst. steht ein Holzschuppen, der im Falle einer Bebauung abgerissen werden müsste, bei Nutzung als Gartenland aber als Geräteschuppen genutzt werden kann.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend (Wohn- und Geschäftshaus) bzw. ungenutzt (Rohbauland).

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Lage:

Die Versteigerungsobjekte befinden sich in Baden-Baden, im Stadtteil Lichtental.

Das Objekt liegt ca. 1 km vom Stadtzentrum Lichtental und ca. 4 km vom Zentrum Baden-Baden, süd- östlich ca. 300 m vor Ortsende Lichtental. Wanderwege befinden sich in der Nähe, zur Bushaltestelle sind es ca. 20 m. Zum Einkaufen sind es ca. 300 m, Schulen befinden sich in Baden-Baden, es besteht regelmäßiger Busverkehr.

Flst. 804:
Das unregelmäßige Grundstück (ca. 75 m lang, ca. 14 m tief) liegt eben auf Straßenniveau. Die Grenzen sind gut zu erkennen, Straßenbegrenzung vorn, Bach auf der Rückseite. Die Beuerner Straße ist eine Durchgangsstraße, wird stark befahren, ohne Gehweg entlang des Gebäudes. In der Nachbarschaft befindet sich ähnliche Bauweise und Neubauten. Fremdeinwirkungen wie Geruch, Lärm, Licht oder Staub wurden nicht festgestellt.

Flst 1677/1:
nahezu rechteckig, ca. 32 m breit, ca. 20 m tief. Liegt über dem Bach, verfügt über keine Zufahrt, keine Erschließung, ist ein gefangenes Grundstück. Der Flächennutzungsplan weist Wohnfläche aus.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Sonstiges:

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Baden-Baden
Gutenbergstraße 17
76532 Baden-Baden

Telefon: Geschäftsstelle 07221/685-106
Öffnungszeiten: täglich von 9:00-12:00 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten

Wichtiger Hinweis:

Sitzungspolizeiliche Verfügung zur Durchführung der Zwangsversteigerungstermine
Wegen der derzeitigen Pandemie wird die Aufnahme von Personalien aller Anwesenden angeordnet, da dies wegen einer Nachverfolgung von Kontaktpersonen von eventuell Erkrankten notwendig ist. Die Erhebungen werden nach 21 Tagen vernichtet. 
Informationen zum Schutz personenbezogener Daten bei der Verarbeitung durch die Justiz nach Artikel 13 und Artikel 14 der Europäischen Datenschutz Grundverordnung finden sich auf der Internetseite des Amtsgerichts Baden-Baden unter dem Menüpunkt „Service“/ „Informationen zum Datenschutz in der Justiz “. 

Bedeckung von Mund und Nase wird angeordnet.
Es besteht kein Anspruch von Erschienenen auf Maskenaushändigung durch die Justiz. Während des Termins ist eine medizinische Maske zu tragen, welche die Anforderungen der DIN EN 14683:2019-10 (OP-Maske) erfüllt. Zulässig ist auch das Tragen eines Atemschutzes, welcher die Anforderungen der DIN EN 149:2001 (FFP2), des chinesischen Standards KN95, des nordamerikanischen Standards N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllt.

Der Eintritt für Besucherinnen und Besucher ist nur nach der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) gestattet. Bitte zeigen Sie den entsprechenden Nachweis unaufgefordert am Eingang vor.

Gläubiger(-Vertreter)/Ansprechpartner:

keine Angabe

Objektdaten:

Aktenzeichen:
12 K 29/17
Termin:
10.03.2022 um 09:00 Uhr
Objekttyp:
Wohn- und Geschäftshaus
Nutzfläche ca.:
490 m²
Objekt Zustand:
abbruchreif
Baujahr ca.:
spätes 18. Jh.
verfügbar:
leer stehend
denkmalgeschützt:
denkmalgeschützt

Lage und Anfahrt zum Objekt:

Adresse
Beuerner Straße 54
76534 Baden-Baden-Lichtental

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)

AGB | Datenschutzerklärung | Cookies | Widerrufsrecht | Impressum | Kontakt | Über uns