Zwangsversteigerung Einfamilienhaus und Wegfläche

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Titelbild Zwangsversteigerung Einfamilienhaus und Wegfläche

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 30.11.2018 um 09:15 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Lehrte, Schlesische Str. 1, Saal/Raum Gr.S, Raum 6, öffentlich versteigert werden:

die im Grundbuch von Bolzum Blatt 480 eingetragenen Grundstücke:

lfd. Nr. 1, Gemarkung Bolzum, Flur 3, Flurstück 227/6, Hof- und Gebäudefläche, August-Hennies-Weg 4, Größe 260 m²;
lfd. Nr. 3, Gemarkung Bolzum, Flur 3, Flurstück 297/7, Gebäude- und Freifläche, Wohnen, August-Hennies-Weg 4, Größe 34 m²;

Verkehrswert: 15.325,00 € (lfd. Nr. 1) und 3.375,00 € (lfd. Nr. 3)

Objektbeschreibung: Einfamilienhaus und Wegefläche

Gesamtverkehrswert: 18.700,00 €

» Amtliche Bekanntmachung
» Objektbilder (3) » Gutachten als PDF
Aktenzeichen:
11 K 17/17
Termin:
30.11.2018 um 09:15 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
18.700,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
12.03.2018
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.

Objektbilder

Objektdaten

Aktenzeichen:
11 K 17/17
Termin:
30.11.2018 um 09:15 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
18.700,00 €
Wohnfläche ca.:
61,61 m²
Grundstücksfläche ca.:
294 m²
Zimmeranzahl:
2
Objekt Zustand:
abbruchreif
Baujahr ca.:
um 1950
Etagenanzahl:
1
Heizungsart:
Ofen
verfügbar:
leer stehend
Bad mit Badwanne:
Bad mit Badwanne
Abstellraum:
Abstellraum

Objektbeschreibung:

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus auf Flurstück 227/6 und eine Wegfläche (Flurstück 297/7).

Das 1-geschossige Gebäude ist, soweit erkennbar, nicht unterkellert. Das Baujahr wird um 1950 eingeordnet. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in eine vorgebaute Diele, Abstellraum, Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer, Bad. Die Wohnfläche beträgt ca. 61,61 m². Die Grundrissgestaltung wird als teilweise unzweckmäßig, die Belichtung und Besonnung als befriedigend bis ausreichend beschrieben. Es gibt gefangene Räume. Der bauliche Zustand kann insgesamt als baujahrstypisch sehr einfach angesehen werden. Das Haus befindet sich weitestgehend in einem stark vernachlässigten bzw. abbruchreifen Allgemeinzustand. Es ist ein vollständiger Sanierungs- bzw. Renovierungsbedarf erkennbar.

Eine vollständige Begehung bzw. Einsichtnahme in das Grundstück war nicht möglich. Soweit erkennbar sind keine Nebengebäude vorhanden. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Anwesen leer stehend.

Ausstattung:

Dach: flach geneigtes Satteldach.
Fenster: Holzfenster mit Einfach-, tlw. mit Isolierverglasung, weitestgehend geschädigt.
Bodenbeläge: einfacher Teppichbelag, vollständig geschädigt; PVC, Fliesen.
Heizung: Öl-Einzelofen im Wohnzimmer, ansonsten einzelne Elektrolüfter.
Warmwasser: dezentral über Elektrogeräte (Durchlauferhitzer, Elektroboiler).
Elektroinstallation: einfache Ausstattung, weitgehend auf der Wand verlegt, je Raum ein Lichtauslass, wenige Steckdosen, unzureichende Absicherung.
Sanitäre Einrichtungen: Bad mit Waschbecken, Badewanne mit Duschabtrennung, WC; Waschmaschinenanschluss in der Küche.
Besondere Bauteile: Eingangsstufen.

Lage:

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Sehnde (ca. 24.100 Einwohner in der Gemeinde, ca. 8.700 Einwohner in der Stadt), im Ortsteil Bolzum (ca. 1.275 Einwohner), in mittlerer Wohnlage.

Das weitgehend ebene Gesamtgrundstück im nördlichen Ortsbereich hat eine fast rechteckige Form und wird vom August-Hennies-Weg erschlossen. Die Nachbarschaftsbebauung besteht weitgehend aus wohnbaulicher Nutzung in aufgelockerter, 1- bis 2-geschossiger Bauweise. Normaler Verkehrslärm der Erschließungs- bzw. Durchgangsstraße konnte festgestellt werden.

Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie öffentliche Verkehrsmittel befinden sich in fußläufiger Entfernung (Bushaltestelle) bzw. im Hauptort Sehnde (Einkaufsmöglichkeiten, S-Bahnhof). Eine erstklassige Versorgung, Kindergärten und ein vollständiges Schulangebot sowie viele Freizeitmöglichkeiten sorgen für eine hervorragende Lebensqualität.

Sonstiges:

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom entsprechenden Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Lehrte
Schlesische Str. 1
31275 Lehrte

Sprechzeiten Mo.-Fr. 9:00-12:00 Uhr und nach Vereinbarung

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten

Gläubiger(-Vertreter)/Ansprechpartner:

keine Angabe

Objektdaten:

Aktenzeichen:
11 K 17/17
Termin:
30.11.2018 um 09:15 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
18.700,00 €
Wohnfläche ca.:
61,61 m²
Grundstücksfläche ca.:
294 m²
Zimmeranzahl:
2
Objekt Zustand:
abbruchreif
Baujahr ca.:
um 1950
Etagenanzahl:
1
Heizungsart:
Ofen
verfügbar:
leer stehend
Bad mit Badwanne:
Bad mit Badwanne
Abstellraum:
Abstellraum

Lage und Anfahrt zum Objekt:

Adresse
August-Hennies-Weg 4
31319 Sehnde

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)

AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Über uns