Zwangsversteigerung Einfamilienhaus

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Titelbild Zwangsversteigerung Einfamilienhaus

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 22.11.2017 um 09:00 Uhr folgender Grundbesitz im Sitzungssaal 2 des Amtsgerichts Calw, Schillerstraße 11, 75365 Calw, Zimmer Nr. 203, 1. OG, öffentlich versteigert werden:

Der im Grundbuch von Calw, Blatt Nr. 1628, Best.Verz.Nr. 2 eingetragene Grundbesitz:
Flurstück 4007, Lörchergäßle 2, Gebäude- und Freifläche mit 1383 m².

-Lt. Gutachten:
1-Familienwohnhaus mit als Büro ausgebautem Hobbyraum im UG, Keller, ausgebautem DG, Garage, rückseitiger Hofüberdachung zur oberen Garage, seitlichem Anbau (keine Pläne vorhanden), seitlichem Anbau auf die Ebene der Terrasse über dem UG (Geb. Lörchergäßle 2 in 75365 Calw, Stadtteil Alzenberg); seitlich angebauter Carport; 3 Garagen an der Eichertstraße mit Satteldach, einseitige Grenzbauweise zu Flurstück 4007/1; Gerätehütten und Gewächshaus.

Baujahr: Ursprungsbaujahr:1961, UG-Anbau: 1978, DG-Ausbau: 1989, Carport: 1989, Anbau: 2013, Garagen: 1961 und 1969. Nutz-/Wohnfläche: Bürofläche UG: ca. 52 m², Wohnfläche EG/DG: ca. 211 m².-

Verkehrswert gem. § 74a Abs. 5 ZVG: 420.000,00 €.

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
1 K 4/17
Termin:
22.11.2017 um 09:00 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
420.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
05.04.2017
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Objektbilder (4) » Gutachten als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung:

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus.

Das unterkellerte, eingeschossige Gebäude mit ausgebautem Dachgeschoss und angebauter Garage wurde ursprünglich ca. 1961 in Massivbauweise erstellt und später um- und angebaut (z.B. UG Anbau 1978, DG Ausbau 1989, Anbau 2013, Verbesserungen laufend bis 2013 etc.). Der Hobbyraum im UG wurde als Büro ausgebaut. Die Wohnfläche im EG - DG beträgt insgesamt ca. 211 m² und die Nutzfläche im UG/Bürofläche ca. 52 m². Die Räumlichkeiten teilen sich lt. Plänen auf in:

KG: Bürobereich, Dusche/WC; Kellerräume, Flur, Waschküche.
EG: Wohnen/Essen, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Bad, WC, Flur, Terrasse.
DG: 4 Kinderzimmer, Bad, Flur.

Durch Um- und Anbauten, z.T. ungenehmigt, entstand ein etwas unübersichtlicher Grundriss, der nur bedingt heutigen Ansprüchen genügt. Die Ausführung und Konstruktion des Objektes entspricht nur bedingt heutigen Ansprüchen und Vorschriften. Der Wärmeschutz für das Wohngebäude entspricht dem Baujahr. Das Anwesen hinterlässt - bis auf einige Restarbeiten - den Eindruck einer normal gepflegten Anlage.

Auf dem Grundstück befinden sich noch ein seitlich angebauter Carport (Bj. ca. 1989) sowie 3 Garagen (Bj. ca. 1961 - 1969). Die Garagen (zwei Einzelgaragen und eine große Garage) mit Satteldach wurden massiv errichtet und verfügen über Holz- und Metalltore, Holzfenster, Holztreppe zum DG und Dachflächenfenster mit Rollläden. Darüber hinaus sind noch Gerätehütten sowie ein Gewächshaus vorhanden.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt teils eigen genutzt und teilweise vermietet.

Ausstattung:

Dachform: Satteldach.
Fenster: Holzfenster mit Isolierverglasung, Kunststofffenster mit Isolierverglasung, Rollläden und Klappläden, teilweise Holzverbundfenster.
Bodenbeläge: PVC, Laminat, keramische Fliesen, Teppichböden etc.
Heizung: Combikessel für Öl- und Holzbetrieb als zentrale Warmwasserheizung.
Warmwasserversorgung: zentral, ergänzend Solarkollektoren und Boiler für die Brauchwassererzeugung.
Sanitäre Einrichtungen: keramische und Stahlblecheinbaugegenstände, Kunststoffbadewanne etc.
Besondere Einrichtungen: Sauna im UG. Solarkollektoren auf dem Dach, Wintergartenanbau auf UG-Anbau.

Lage:

Das Versteigerungsobjekt befindet sich im Stadtteilzentrum von Calw-Alzenberg (ca. 1.100 Einwohner), in Stadtrand- und ruhiger Wohnlage mit Aussicht.

Das Grundstück ist ein unregelmäßig zugeschnittenes Eckgrundstück. Die Zufahrt und der Zugang zum Wohnhaus erfolgen vom "Lörchergäßle", zu den Garagen von der "Eichertstraße". Hierbei handelt es sich um öffentliche Straßen. Im Wohngebiet befinden sich vorwiegend Ein- bis Zweifamilienhäuser sowie ehemalige landwirtschaftliche Anwesen.

Calw bietet ein Infrastruktur entsprechend der Größe der Stadt. Die Verkehrsanbindungen erfolgen über Bundes- und Landesstraßen; bis zu den Autobahn-Anschlussstellen sind es ca. 22 - 25 km. An öffentlichen Verkehrsmitteln (ca. 300 m) ist eine regelmäßige Busverbindung vorhanden; in Calw besteht Bahnanbindung. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Pforzheim, Stuttgart und Karlsruhe.

Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Calw
Schillerstraße 11
75365 Calw

Geschäftsstelle Tel.: 07051/1688-107
Referat 1 K: Tel.07051/1688-104
Referat 2 K: Tel.07051/1688-108

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9:00-11:30 Uhr und Di. 14:00-15:30 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten

Gläubiger(-Vertreter)/Ansprechpartner:

Vereinigte Volksbank eG,
Böblingen,
Tel.: 07031/864 2915, Herr Sandner,
Az.: 40-KBAW-RS-82293

Objektdaten:

Aktenzeichen:
1 K 4/17
Termin:
22.11.2017 um 09:00 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
420.000,00 €
Wohnfläche ca.:
211 m²
Nutzfläche ca.:
52 m²
Grundstücksfläche ca.:
1.383 m²
Baujahr ca.:
1961
Etagenanzahl:
1
Heizungsart:
Zentralheizung
verfügbar:
teils eigen genutzt, teils vermietet
Nebengebäude:
Nebengebäude
Balkon:
Balkon
Terrasse:
Terrasse
Garten/-mitbenutzung:
Garten/-mitbenutzung
Garage:
Garage
Carport:
Carport
Bad mit Badwanne:
Bad mit Badwanne
Wellnessbereich:
Wellnessbereich
Keller:
Keller
Waschküche:
Waschküche

Lage und Anfahrt zum Objekt:

Adresse
Lörchergäßle 2
75365 Calw-Alzenberg

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)