Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Dienstag, 21. Juni 2022 um 10:00 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Wittenberg, Dessauer Straße 291, Saal 103, öffentlich versteigert werden:

Lfd. Nr. 1 - Waldfläche, Verkehrswert: 2.500,00 €
Lfd. Nr. 2 - Grünland und Fließgewässer, Gehölz, Verkehrswert: 2.100,00 €
Lfd. Nr. 3 - Grünland mit Fließgewässer, Gehölz, Verkehrswert: 600,00 €
Lfd. Nr. 4 - Acker- und Grünland, Verkehrswert: 7.800,00 €

Gesamtverkehrswert aller 4 Grundstücke als Summe der Einzelverkehrswerte: 13.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
13.000,00 €
Versteigerungstermin
21.06.2022, 10:00 Uhr
Aktenzeichen
13 K 39/18
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertgrenzen
gelten
Wertermittlungsstichtag
03.02.20
Amtliche Bekanntmachung

Objektdaten

Objekttyp
Feld, Wald und Wiese
Verfügbarkeit
gemischt

Objektbeschreibung

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um 4 land- und forstwirtschaftlich genutzte, unbebaute Grundstücke, die räumlich getrennt voneinander liegen.

lfd. Nr. 1 = Flur 1; Flurstück 47 zu 11.410 m²

  • Waldfläche ohne wertbeeinflussenden Bestand
  • Zum Zeitpunkt der Wertermittlung kein Pächter vorhanden

lfd. Nr. 2 = Flur 4; Flurstück 173 zu 5.107 m²

  • 4.466 m² Grünland und Fließgewässer (GZ 30), 641 m² Gehölz
  • Zum Zeitpunkt der Wertermittlung verpachtet

lfd. Nr. 3 = Flur 4; Flurstück 221 zu 2.960 m²

  • 1.296 m² Grünland mit Fließgewässer (GZ 30), 1.664 m² Gehölz
  • Lage im Wasserschutzgebiet „Jessen" Zone III
  • Zum Zeitpunkt der Wertermittlung vermutlich durch den Pächter geführt

lfd. Nr. 4 = Flur 5; Flurstück 219 zu 11.176 m²

  • 9.966 m² Ackerland (AZ 33), 1.210 m² Grünland (GZ 39)
  • Lage im festgesetzten Überschwemmungsgebiet
  • Zum Zeitpunkt der Wertermittlung vermutlich durch den Pächter geführt

Laut Auskunft der Unteren Denkmalschutzbehörde im Landkreis Wittenberg wurden die Grundstücke innerhalb des archälogischen Kulturdenkmals „urgeschichtlicher Besiedlung“ nach § 2 Abs. 2 Nr. 3 DenkmSchG - LSA gewürdigt und in das Denkmalverzeichnis eingetragen.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.

Lage

Die Versteigerungsobjekte befinden sich in Jessen (Elster) im Ortsteil Schweinitz (ca. 1.100 Einwohner) im Außenbereich.

Die Grundstücke liegen teils an Durchfahrts- und Verbindungsstraße und teils an Feldwegen. Die Umgebung besteht jeweils aus Land- und Forstwirtschaftsflächen. Alle Grundstücke weisen eine ebene Topografie und Höhenlage zur Straße auf.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022