Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Freitag, 15. März 2024 um 11:00 Uhr folgender Grundbesitz im Raum 121 Sitzungssaal, Amtsgericht Neuwied, Hermannstraße 39, 56564 Neuwied, öffentlich versteigert werden:

Lfd. Nr. 1:
PKW-Stellplatz - Verkehrswert: 15.000,00 €

Lfd. Nr. 2:
Eigentumswohnung im 2. Obergeschoss, 47 m² - Verkehrswert: 86.000,00 €

Lfd. Nr. 3:
Eigentumswohnung im 2. Obergeschoss, 87,5 m² - Verkehrswert: 130.000,00 €

Lfd. Nr. 5:
Eigentumswohnung im Dachgeschoss, 79,4 m² - Verkehrswert: 118.000,00 €

Hinweis des Amtsgerichts vom 15.03.2024:
Das Grundstück Blatt 4723 BV 1 wird in diesem Termin nicht versteigert !!!

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
siehe Gutachten
Versteigerungstermin
15.03.2024, 11:00 Uhr
Aktenzeichen
13 K 15/23
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertermittlungsstichtag
26.06.23
Besichtigungsart
Innen- und Außenbesichtigung
Wertgrenzen
gelten z.T. nicht mehr
Info zu Wertgrenzen
Der Zuschlag wurde in einem früheren Versteigerungstermin aus den Gründen des @ 74a ZVG bzgl. der lfd. Nr. 2 versagt mit der Folge, dass die Wertgrenzen für dieses Objekt weggefallen sind.
Amtliche Bekanntmachung Gutachten 3,95 €

Objektdaten

Dachgeschoss Etagenwohnung Balkon Stellplatz Dusche Badewanne
Objekttyp
Sonstige Wohnung
Heizungsart
Nachtspeicher
Objektzustand
baujahresgemäß
Baujahr
1992
Verfügbarkeit
vermietet
Etage
2. OG und DG

Objektbeschreibung

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um drei Wohnungen und einen Pkw-Stellplatz in einem 3-geschossigen Wohn- und Geschäftshaus.

Im Einzelnen gelangen die folgenden Objekte zur Versteigerung:

Lfd. Nr. 1 Teileigentum Nr. 1 h:
Bei der Bewertungseinheit handelt es sich um einen gepflasterten Pkw-Stellplatz im Untergeschoss in der Tiefgarage.

Lfd. Nr. 2 Sondereigentum Nr. 7:
Die Bewertungseinheit Nr. 7 mit einer Wohnfläche von 47 m² befindet sich im 2. Obergeschoss und besteht aus 2 Zimmern, integrierter Küchenzeile, Diele und Duschbad sowie 2 Balkonen. Des Weiteren gehören die im Aufteilungsplan mit Nr. 7 bezeichnete Abstellfläche auf dem Spitzboden - im Aufteilungsplan orange eingezeichnet - sowie das Sondernutzungsrecht an dem Pkw-Stellplatz Nr. 6 im Außenbereich zu der Einheit. Zweckmäßige Grundrissgestaltung mit genügend Stellmöglichkeiten sowie ausreichender natürlicher Belichtung und lichten Geschosshöhen. Der Ausstattungsstandard wird dem Baujahr entsprechend als einfach bis mittel eingestuft. Der Allgemeinzustand ist durchschnittlich. Die Balkontüren sind undicht und verzogen.

Lfd. Nr. 3 Sondereigentum Nr. 10:
Die Bewertungseinheit Nr. 10 mit einer Wohnfläche von 87,50 m² befindet sich im 2. Obergeschoss und besteht aus 3 Zimmern, integrierter Küche, Diele, Bad, Gäste-WC, Kammer und Balkon. Des Weiteren gehören die im Aufteilungsplan mit Nr. 10 bezeichnete Abstellfläche auf dem Spitzboden - im Aufteilungsplan rot eingezeichnet - sowie das Sondernutzungsrecht an dem Pkw-Stellplatz Nr. 5 im Außenbereich zu der Einheit. Teilweise unzweckmäßige Grundrissgestaltung mit genügend Stellmöglichkeiten sowie mittlerer natürlicher Belichtung und ausreichenden lichten Geschosshöhen. Der Ausstattungsstandard wird dem Baujahr entsprechend als einfach bis mittel eingestuft. Der Allgemeinzustand ist durchschnittlich.

Lfd. Nr. 5 Sondereigentum Nr. 15:
Die Bewertungseinheit Nr. 15 mit einer Wohnfläche von 79,40 m² befindet sich im Dachgeschoss und besteht aus 3 Zimmern, integrierter Küche, Diele, Bad, Kammer und Balkon. Des Weiteren gehören die im Aufteilungsplan mit Nr. 15 bezeichnete Abstellfläche auf dem Spitzboden - im Aufteilungsplan orange gestrichelt eingezeichnet - zu der Einheit. Mittlere teilweise unzweckmäßige Grundrissgestaltung mit genügend Stellmöglichkeiten sowie mittlerer natürlicher Belichtung und ausreichenden lichten Geschosshöhen. Der Ausstattungsstandard wird dem Baujahr entsprechend als einfach bis mittel eingestuft. Der Allgemeinzustand ist durchschnittlich.

Gebäudebeschreibung:

Bei der Gesamtbebauung handelt es sich um ein 1992 erstelltes, dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit ausgebautem Dachgeschoss und Tiefgarage. Gemäß vorliegender Teilungserklärung befinden sich in dem Objekt insgesamt 16 Einheiten, davon 4 Gewerbeeinheiten als Teileigentum und 12 Wohnungen als Sondereigentum. In der Tiefgarage sind 8 Pkw-Stellplätze vorhanden. Weiterhin sind auf dem Grundstück 25 Pkw-Stellplätze als Sondernutzungsrechte angelegt. Baulich und technisch sind die Einheiten in sich abgeschlossen und getrennt. Der Ausstattungsstandard und der Allgemeinzustand der Allgemeinbereiche und der Außenanlagen ist durchschnittlich und dem Baujahr entsprechend. Örtlich sind geringe Unterhaltungserfordernisse erkennbar.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung waren alle Einheiten vermietet.

Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler. Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.

Lage

Die Versteigerungsobjekte befinden sich in Neuwied, im Stadtteil Heimbach-Weis (ca. 7.300 Einwohner).

Das Grundstück liegt an der Hauptstraße, die Hauptdurchgangsstraße durch den Stadtteil. Die Umgebungsbebauung besteht überwiegend aus zwei- bis dreigeschossigen Wohn- und Geschäftshäusern. Als Geschäftslage ist der Bereich grundsätzlich geeignet.

In Neuwied besteht eine sehr gute, ausreichende Infrastruktur mit Einkaufs-, Kultur- und Versorgungsmöglichkeiten aller Art, Kindergärten und -tagesstätten, Grundschulen, weiterführenden Schulen, Krankenhaus, Banken, Apotheken, Fachärzten und Bahnhof vorhanden. Die Grundversorgungseinrichtungen sowie Grundschule und Kindergarten sind zeitnah erreichbar. Der Anschluss an den öffentlichen Personennahverkehr (Bushaltestelle Verkehrsverbund-Rhein-Mosel VRM) ist fußläufig erreichbar.

Hinweis: Die Position auf der Karte ist möglicherweise ungenau. Angabe ohne Gewähr.

Copyright © 2024 immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.