Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Freitag, 17. Juni 2022 um 09:00 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Wittenberg, Dessauer Straße 291, Saal 207, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 82.500,00 €.

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
82.500,00 €
Versteigerungstermin
17.06.2022, 09:00 Uhr
Aktenzeichen
13 K 23/21
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertgrenzen
gelten
Wertermittlungsstichtag
04.11.21
Besichtigungsart
Innen- und Außenbesichtigung
Amtliche Bekanntmachung

Objektdaten

Scheune Denkmalschutz Nebengebäude
Objekttyp
Einfamilienhaus
Wohnfläche
235 m²
Anzahl Zimmer
9
Grundstücksfläche
2730 m²
Objektzustand
ungepflegt
Baujahr
überw. vor 1900
Verfügbarkeit
vermietet
Anzahl Etagen
2

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Resthofstelle, bestehend aus mehreren Gebäuden.

Das Gebäudekonglomerat wurde vermutlich überwiegend vor 1900 in Mauerwerkbauweise errichtet. Im Einzelnen handelt es sich neben Außen- und sonstigen Anlagen um folgende Gebäude:

Einfamilienhaus I

  • EG, voll ausgebautes DG mit Spitzboden
  • Wohnfläche ca. 156 m² (7 Zimmer, Küche, Wannenbad mit WC, 2 Abseiten, Windfang, Diele, Flur, Terrasse
  • umfangreiche Sanierung um 1993
  • noch eingeschränkt instandgehalten; eine Nutzung ist im vorgefundenen Zustand grundsätzlich noch möglich

Einfamilienhaus II

  • EG, voll ausgebautes DG mit Spitzboden
  • Wohnfläche ca. 38 m² (2 Zimmer, Küche, Wannenbad mit WC, Abseite, Windfang, Diele, Flur + 2 weitere Zimmer im ehem. Stallgebäude mit ca. 38 m² Wohnfläche)
  • umfangreiche Sanierung um 1993
  • überwiegend nicht mehr instandgehalten; eine Nutzung ist im vorgefundenen Zustand grundsätzlich noch möglich

ehem. Stallgebäude

  • als südwestlicher Anbau an EFH II, EG + DG
  • augenscheinlich nur noch eingeschränkt instandgehalten, jedoch noch funktionstüchtige Bauteile; für Lager- und Abstellzwecke noch nutzbar

Scheune

  • EG mit Kelleranbau
  • augenscheinlich nur noch eingeschränkt instandgehalten und nicht mehr uneingeschränkt funktionstüchtige Bauteile; für Lager- und Abstellzwecke nicht mehr uneingeschränkt nutzbar

Schuppen

  • Baujahr um 1950
  • nur EG
  • augenscheinlich nur noch eingeschränkt instandgehalten, jedoch noch funktionstüchtige Bauteile; für Lagerzwecke noch nutzbar

Gartenhaus

  • Baujahr vermutlich um 2010; Holzrahmenbauweise
  • nur EG
  • augenscheinlich nicht instand gehalten und nicht mehr funktionstüchtige Bauteile; nicht mehr angemessen nutzbar

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Grundstück mit seiner Bebauung überwiegend zu Wohnzwecken und privaten Lagerzwecken an zwei Parteien unbefristet vermietet.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Ausstattung

Garten/-mitbenutzung Garage Stellplatz

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Annaburg (ca. 6.000 Einwohner) innerörtlich des OT Groß Naundorf (ca. 600 Einwohner).

Die Infrastruktur entspricht der Größe von Ort und Ortsteil. Es besteht Anbindung an den ÖPNV (Bus) und an die örtlichen Infrastruktureinrichtungen in fußläufiger Entfernung. Es zeigt sich eine einfache bzw. dörfliche Wohnlage. Bei der Straße handelt es sich um eine Anliegerstraße mit begrenzten Abstellmöglichkeiten entlang der Straße.

Die Umgebung besteht aus bis zu 3-geschossigen Einfamilienhäusern sowie ehemaligen Hofstellen mit entsprechenden Wirtschafts- und Nebengebäuden, als überwiegend sanierte bzw. instand gehaltene Altbauten in offener Bauweise; jenseits der Anliegerstraße der Dorfanger mit dem Feuerwehrhaus und der Ortskirche.

Das Grundstück liegt innerhalb des archäologischen Kulturdenkmals „Dorfkern“ sowie im Umgebungsschutzbereich des Denkmalbereichs „Anger“ mit noch ortsüblichen bzw. noch nicht unüblichen Einschränkungen hinsichtlich des Denkmalschutzes (auch aufgrund der Pflicht zur Einholung einer denkmalrechtlichen Genehmigung für bauliche Maßnahmen).

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022