Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Dienstag, 07. Juni 2022 um 10:00 Uhr folgender Grundbesitz im Saal 1.043 des Amtsgerichts Halle (Saale), Thüringer Straße 16, Halle (Saale), öffentlich versteigert werden:

Der Verkehrswert des Grundbesitzes nebst Zubehör ist auf 490.000,00 EUR festgesetzt.

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
490.000,00 €
Versteigerungstermin
07.06.2022, 10:00 Uhr
Aktenzeichen
553 K 27/20
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertgrenzen
gelten
Wertermittlungsstichtag
26.05.21
Besichtigungsart
Teilbesichtigung
Amtliche Bekanntmachung

Wichtige Hinweise

Objektdaten

Objekttyp
Wohn- und Geschäftshaus
Grundstücksfläche
1656 m²
Heizungsart
Zentralheizung
Objektzustand
baujahresgemäß
Baujahr
1970
Verfügbarkeit
teils vermietet
Anzahl Etagen
2
kombinierte Wohn-/Nutzfläche
1.04 m²

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohn-/Gewerbeanwesen.

Das Objekt konnte vom Gutachter in Teilbereichen nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Auf dem Grundstück steht ein zweigeschossiges Gebäude mit Kriechkeller. Die Wohn-/ Nutzfläche beträgt ca. 1.040 m² (angenommene Hauptnutzfläche nach Realisierung/ Fertigstellung im Gesamtobjekt).

Wesentliche Merkmale:

  • um 1970 errichteter Typenbau in Konzeption als zweiteilige Kindereinrichtung (zwei Gebäudebereiche mit separaten Zugängen - Kinderkrippe und Kindergarten)
  • um/nach 2004 Veränderungsmaßnahmen auf der Grundlage eines geplanten Umnutzungs-/ Umbauvorhabens - vorgesehen war ein Mehrfamilienhausobjekt mit 6 Wohnungen und teilweise gewerblicher Nutzung
  • das Vorhaben ist nur teilweise ausgeführt - derzeit ist nur der östliche Gebäudebereich (Nr. 14) mit 4 Wohnungen in Nutzung, der westliche Bereich (Nr. 15) ist ohne Nutzung im nicht fertiggestellten bzw. nicht nutzbaren Zustand

Im östlichen Bereich wurden um/nach 2004 teilweise Veränderungs-/ Neumaßnahmen durchgeführt, auf dieser Grundlage wurden 4 Wohnungen konzipiert - in Nutzung/vermietet. Betreffs Fassadenbereiche (insbesondere untere Sockelbereiche) sind Verschleiß-/Schadenserscheinungen erkennbar bzw. Restarbeiten ausstehend - betrifft auch Fensterlaibungen; einige Fenster haben keine Sohlbänke.

Der westliche Gebäudeteil (Nr. 15) befindet sich im neugestaltungs-/ fertigstellungsnotwendigen bzw. rohbauähnlichen Zustand (einige Grobmaßnahmen wurden ausgeführt/ begonnen - z.B. teilweise Mauerwerksarbeiten) bzw. im schadhaften Altzustand.

Angesichts gegenwärtiger Verhältnisse sind umfassende Maßnahmen anstehend, insbesondere betreffend den westlichen Bereich, aber auch bezogen auf den östlichen Teil sind bestimmte Maßnahmen einzuplanen.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Anwesen teils vermietet.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021

Ausstattung

Keller

Fenster: Kunststofffenster (östlicher Bereich - Nr. 14) und Altfenster bzw. Öffnungen ohne Fenster; teilweise mit Jalousien (östlicher Bereich).
Fußböden: Beton/Estrich, im östlichen Bereich - Fliesen, Laminat, PVC-/Kunststoffbeläge.
Beheizung, Warmwasser: zentrale Versorgung (Bereich Nr. 14) - Fernwärme; Plattenheizkörper auf Dachfläche ist eine Solaranlage installiert - ergänzend/zusätzlich für Warmwasserbereitung.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Halle (Saale) im Stadtteil Neustadt.

Der Sanddornweg ist eine sackgassenartige Neben-/Anliegerstraße in einem Zwischenbereich mit Anbindung zur nördlich verlaufenden Lilienstraße. Das Grundstück ist auf südlicher Straßenseite gelegen - nördlich an der anderen Straßenseite befindet sich ein mehrgeschossiger Wohnblock.

Entfernungen:

Stadtteilzentrum (Neustadtzentrum): ca. 1,5 km
Stadtzentrum/Marktplatz: ca. 3 km
Hauptbahnhof: ca. 4,5 km
Verkehrsmittel: Bus (Haltestelle in Nähe), Straßenbahn

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021