Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Mittwoch, 24. August 2022 um 13:30 Uhr folgender Grundbesitz im Raum 3, Sitzungssaal, Amtsgericht Ulm, Zeughausgasse 14, 89073 Ulm, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 275.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
275.000,00 €
Versteigerungstermin
24.08.2022, 13:30 Uhr
Aktenzeichen
1 K 43/21
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertgrenzen
gelten
Wertermittlungsstichtag
13.01.22
Besichtigungsart
Außenbesichtigung
Amtliche Bekanntmachung

Wichtige Hinweise

Objektdaten

Objekttyp
Zweifamilienhaus
Wohnfläche
155 m²
Nutzfläche
50 m²
Grundstücksfläche
584 m²
Objektzustand
renovierungsbedürftig
Baujahr
vor 1934
Verfügbarkeit
eigen genutzt
Anzahl Etagen
2
kombinierte Wohn-/Nutzfläche
205.00 m²

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus mit Garage und Großgaragenanbau.

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das 2-geschossige Wohngebäude wurde in Massivbauweise und/oder vermutlich Fachwerkbauweise errichtet. Das ursprüngliche Baujahr ist nicht bekannt, vermutlich vor 1934. Das Wohnhaus soll nach Angabe der Eigentümerin teilunterkellert sein (Naturkeller). Das Dachgeschoss soll nicht ausgebaut sein (Dachfenster vorhanden!). Die gesamte Wohn-/Nutzfläche beträgt ca. 205 m² und teilt sich in Wohnfläche EG, OG ca. 155 m² und Nutzfläche DG ca. 50 m². Von außen zeigt sich soweit ein ordentlicher Zustand der späten 80er Jahre.

Ca. 1934 erfolgte die Vergrößerung des Wohnhauses Nr. 15 der Donstetterstr. und die Errichtung eines Stockaufbaus auf dieses Gebäude sowie die Erstellung eines 2-stöckigen, 2,70 m lg. und 1,20 m brt. Verandaanbaues auf der Rückseite des Gebäudes. Vermutlich wurde das Wohnhaus mit Garagenanbau im Jahr 1988 und danach renoviert.

Die derzeitige Nutzung wird als Einfamilienwohnhaus vermutet, vermutlich eingeschränkt (keine Abgeschlossenheit gegeben) auch als Zweifamilienhaus nutzbar, außerdem sind 2 Klingelschilder vorhanden.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Anwesen eigen genutzt.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Ausstattung

Balkon Keller Garage Terrasse

Dachkonstruktion: Satteldach als zimmermannsmäßige Holzkonstruktion, auf dem Anbau ca. 1 m tiefer gelegen. Im Süden des Wohnhauses Aufschleppung als Dach des angebauten Balkons.
Fenster: Wohnhaus: Isolierverglaste weiße Kunststofffenster von 1990, vermutlich ohne PVC-Rollläden. Anbau: 2 Holzfenster (vermutet) nach Westen auf der Giebelseite.
Besondere Bauteile: Vordach und Seitenteil beim Hauszugang. Überdachter Balkonanbau im Süden aus Holzkonstruktion.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in westlicher Ortslage von Westerheim (ca. 3.000 Einwohner) unmittelbar an einer Ortsdurchfahrt.

Bis zur Ortsmitte von Westernheim sind es ca. 100 m und nach Laichingen ca. 6 km. Kindergärten und eine Grundschule können im Ort besucht werden. Sämtliche weiterführende Schulen stehen in Laichingen zur Verfügung. Für Nahrungsmittel des täglichen Bedarfs sind Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Die Nachbarschaftsbebauung besteht überwiegend aus Wohnhäusern.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Ansprechpartner oder Gläubiger/​-vertreter

Herr Heeg, Tel. 0711/125-4390