Corona - Stand der Dinge bei versteigerungspool.de sowie den Amtsgerichten in Deutschland

Liebe Besucher und Bieter-Interessenten von versteigerungspool.de.

Die Amtsgerichte sind laufend dabei, Zwangsversteigerungs-Termine neu zu terminieren, durchzuführen, sowie die für solche Termine erforderlichen CORONA-Schutzmaßnahmen festzulegen. Selbstverständlich werden diese immer wieder an die aktuelle Lage angepasst. Amtsgerichte, die bei uns veröffentlichen, unterstützen wir dabei tatkräftig. Sobald Amtsgerichte uns über Schutzmaßnahmen informieren, veröffentlichen wir diese auf der Stammseite des jeweiligen Amtsgerichtes SOWIE auch auf der jeweiligen Objekt-Exposé-Seite.

Wir bitten Sie, vor der Wahrnehmung eines Versteigerungs-Termins im Amtsgericht, die aktuellen Informationen zu den CORONA-Schutzmaßnahmen auf versteigerungspool.de einzusehen. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gewährleistet den Schutz vor Covid-19 für Sie als Bietinteressent und alle anderen Teilnehmer der Versteigerung, sowie eine Entlastung der Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger.

Wenn Sie weitergehende fachliche Fragen zu Zwangsversteigerungen haben, finden Sie in unserem Fachforum "zv-forum.de" wertvolle Antworten. Wir bitten sie dabei um Verständnis, dass wir für diese Informationen keine Gewähr bzgl. Vollständigkeit oder inhaltliche Fehler geben können.

Wir halten Sie auf diesem Weg weiterhin auf dem Laufenden. 

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team von versteigerungspool.de

Amtsgericht Hamburg-Harburg

Lage und Anfahrt zum Amtsgericht

Amtsgericht Hamburg-Harburg
Bleicherweg 1
21073 Hamburg
justiz.hamburg.de/ag-harburg

Telefon (Zentrale) 040/42828-0
Öffnungszeiten: Mo.-Di. und Do.-Fr. 9:00 bis 13:00 Uhr

Sicherheitsleistung

Hinweis zur Sicherheitsleistung:
Die Überweisungen sind mindestens 5 Werktage vor dem Versteigerungstermin auf das folgende Konto zu veranlassen:

Justizkasse Hamburg bei der Bundesbank,
IBAN: DE10 2000 0000 0020 0015 01
BIC: MARKDEF 1200

Die Überweisung muss so frühzeitig erfolgen, da die Sicherheitsleistung nur gültig ist, wenn im Versteigerungstermin dem Gericht ein Nachweis der Justizkasse über den Eingang des Geldes vorliegt!

Empfänger ist die Justizkasse Hamburg

Im Verwendungszweck ist das Aktenzeichen der Versteigerungssache mit den vorangestellten Buchstaben "ZVT" unbedingt anzugeben (z. B. ZVT 71 g K 17/07), da sonst die Gefahr besteht, dass der Zahlungsnachweis im Termin nicht vorliegt und das Gebot deshalb zurückgewiesen müsste.

Wichtig sind außerdem Absendername und Kontoverbindung (für evtl. Rückzahlungen, die mindestens 1 Woche dauern werden).

Schnellzugriff

Lage und Anfahrt zum Amtsgericht

Amtsgericht Hamburg-Harburg
Bleicherweg 1
21073 Hamburg

AGB | Datenschutzerklärung | Cookies | Widerrufsrecht | Impressum | Kontakt | Über uns