Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am Donnerstag, 04. August 2022 um 13:45 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Lebach, Saarbrücker Straße 10, Saal 24, öffentlich versteigert werden:

Gesamtverkehrswert: 236.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
236.000,00 €
Versteigerungstermin
04.08.2022, 13:45 Uhr
Aktenzeichen
4 K 24/19
Versteigerungsart
Teilungsversteigerung
Wertgrenzen
gelten
Amtliche Bekanntmachung

Objektdaten

Objekttyp
Doppelhaushälfte
Grundstücksfläche
910 m²
Heizungsart
Zentralheizung
Baujahr
1952/1980
Verfügbarkeit
eigen genutzt
Anzahl Etagen
1

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Doppelhaus (drei Flurstücke).

Doppelhaushälfte Hochwaldstr. 30:

Das 1-geschossige Gebäude wurde ca. 1952 mit Unterkellerung und zu Wohnzwecken ausgebautem Dachgeschoss in massiver Bauweise errichtet. In den Jahren ab 1996 erfolgten verschiedene Modernisierungen. Die Belichtung und Besonnung kann als gut bis ausreichend eingestuft werden.

Nutzung/Raumaufteilung:

Kellergeschoss: Flur, Waschküche, Vorratsraum, Heizungsraum, 1 Kellerraum nur von außen zugänglich
Erdgeschoss: Diele/Eingangsbereich (gemeinsam mit Haus Nr. 30a), Flur, Bad, Küche, Esszimmer, Wohnzimmer
Dachgeschoss: Flur, 4 Zimmer, derzeit sind 2 Zimmer durch Ständerwände abgetrennt und werden von Haus Nr. 30a genutzt und sind momentan nicht zugänglich von Haus Nr. 30

Doppelhaushälfte Hochwaldstr. 30a:

Das Baujahr des 1-geschossigen Gebäudes war ca. 1980, es ist in Massivbauweise erstellt worden. Modernisierungen fanden ab ca. 1995 statt. Es konnte ein gute bis ausreichende Belichtung festgestellt werden.

Nutzung/Raumaufteilung:

Kellergeschoss: Flur, Waschküche, Abstellraum, Heizungsraum, Garage
Erdgeschoss: Diele/Hauseingangsbereich: Nutzung gemeinsam mit Nr. 30 Küche, Essen, Wohnen, Flur, WC
Dachgeschoss: Flur, Bad, Schlafzimmer, 2 Zimmer von Haus Nr. 30 werden genutzt

Nebengebäude:

Garage, Bj. 1998 (Einzelgarage, massiv, Schwingtor mit elektrischem Antrieb aus Stahl, Betonboden ohne Belag, Wände: tlw. verputzt und gestrichen, tlw. ohne Bekleidung, Kunststofffenster, Dach: Holzkonstruktion mit Ziegeleindeckung). Die Garage ist an die DHH Nr. 30 angebaut und wird auch von den Bewohnern des Hauses Nr. 30 genutzt.
Rechts hinter dem Haus Nr. 30 befindet sich eine Blechgarage (Betonboden, Flachdach). Nutzung ebenfalls Bewohner Haus Nr. 30. Das Haus Nr. 30a verfügt über eine Kellergarage im rückwärtigen Gebäudebereich.

Das Flurstück 188/9 ist unbebaut und wird teilweise als Wegefläche genutzt um hinter die beiden Objekte zu gelangen und um die Garagen zu nutzen (Kellergarage 30a und Blechgarage 30, sowie als Abstellfläche für PKW). Eine Bebauung ist auf Grund der Zufahrtsfläche nur noch eingeschränkt möglich.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Gesamtobjekt eigen genutzt.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021

Ausstattung

Balkon Keller Garten/-mitbenutzung Garage Waschküche

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Schmelz (ca. 16.048 Einwohner), im Ortsteil Michelbach.

Die Entfernung zum Ortszentrum Schmelz beträgt ca. 4 km. Geschäfte des täglichen Bedarfs sind ebenfalls ca. 4 km entfernt (Nunkirchen). Schulen und Ärzte können nach ca. 4-5 km erreicht werden, öffentliche Verkehrsmittel (Bushaltestelle) in fußläufiger Entfernung. Die Nachbarschaftsbebauung besteht überwiegend wohnbaulichen Nutzungen in aufgelockerter, 1- bis 2-geschossiger Bauweise. Es muss mit Beeinträchtigungen durch eine benachbarte Sportanlage gerechnet werden.

Das Grundstück weist eine regelmäßige Form auf und liegt an einer voll ausgebauten Gemeindestraße mit beiderseitigen Gehwegen.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2021